Pollenwetter

Erste allergische Beschwerden treten im Frühjahr mit Beginn der Blütenzeit der frühblühenden Bäume (Hasel, Erle, Birke) auf. Im Frühsommer kommen dazu die Gräser und Kräuter. Schließlich können im Spätsommer bis Anfang Hebst manche Schimmelpilzarten ebenfalls zu Beschwerden führen.
Da jedoch die Blütenzeiten und somit die Pollenkonzentrationen je nach Winterverlauf von Jahr zu Jahr um Tage bis Wochen sich verschieben können , kann der Allergiker über Pollenwetterdienste exakte Informationen über die gerade herrschenden und an den nachfolgenden Tagen zu erwartenden Pollenkonzentrationen erfahren.

Pollenkalender